Login
Warenkorb
DeutschDeutsch

Möchten sie einen neuen ski kaufen? Sind sie auf der suche nach einem neuen paar ski oder suchen sie informationen, welcher ski zu ihrem stil oder ihrer erfahrung passt?

Der ski ist natürlich eines der wichtigsten elemente ihrer wintersportausrüstung. Auf der suche nach dem richtigen ski wird man mit vielen modellen und typen konfrontiert. Ihr idealer ski hängt vorerst teilweise von ihrem gewicht, ihrer größe und ihrer erfahrung ab. Das wichtigste element bei ihrer wahl ist eine gute selbsteinschätzung ihrer technischen fähigkeiten und körperlichen kondition. Viele skifahrer fühlen sich wie ein profi-weltcup-skifahrer, aber das ist natürlich nicht immer der fall. Lassen sie sich von einem spezialisten informieren und bei twinseasons haben sie immer eine 100% skigarantie, die für mehr spaß und weniger risiken sorgt.

Es gibt verschiedene kategorien von ski. Wir erklären zunächst das wichtigste: race, slalom, sport, allmountain, freeride und tour. Innerhalb dieser kategorien gibt es eine anzahl von unterkategorien und oft separate modelle für damen. Diese sind häufig leichter und einfacher in der bedienung.

Um sie bei ihrer wahl zu unterstützen, lesen sie hier die tipps unseres twinseasons-teams:

Der race-ski
wenn sie hohe geschwindigkeiten und lange schwünge mögen, sind dies die ski, die dafür geeignet sind. Geschwindigkeit und lange schwünge sind charakteristisch für einen race-ski, auch riesenslalomski genannt. Sie sind auch bei sehr hoher geschwindigkeit stabil und haben perfekten kantengriff bei mittleren bis langen schwüngen auf harten pisten. Nachteilig ist, dass man auf diesen skiern weniger oder keine kurzen schwünge drehen kann. Für diesen ski benötigen sie unbedingt die notwendige skierfahrung und technik. Letztgenannte hochleistungsmodelle werden für den wettkampfsport verwendet und sind absolut nicht für urlaubsskifahrer geeignet.

Der slalom-ski
ein slalom-ski lässt sich leicht schwenken und hat zudem eine hohe (horizontale) stabilität. Dieser ski hat einen sehr guten kantengriff auf harten pisten mit kurzen schwüngen. Wollen sie den ski wirklich schnell und kraftvoll fahren, dann haben sie hiermit die perfekte wahl getroffen! Ein ski für erfahrene skifahrer, die gerne enge schwünge ziehen. Dieser ski ist nicht für anfänger geeignet und die steifsten modelle erfordern eine gute und sportliche fahrtechnik mit power.

Der sport-ski
der sport-ski ist definitiv kein wettkampf-ski. Er ist ein moderner allround-ski für eine sehr breite zielgruppe. Die vielseitigkeit ist sehr charakteristisch in diese kategorie, das schneiden von kurzen und langen schwüngen und das perfekte carven auf der piste machen die sport-ski beliebt. Der ski hat eine vorliebe für mittlere schwünge und mittlere bis hohe geschwindigkeiten. Die bretter sind für erfahrene skifahrer geeignet, da sie dem sportsfreund etwas technik und kraft abverlangen. Desweiteren gibt es aber auch zugänglichere modelle, die wintersportler mit weniger erfahrung und kraft nutzen können. Die konstruktion des skis ist dabei ganz entscheidend, rocker, carbon, titanal geben dem ski ein anderes „verhalten“. Informieren sie sich also gut beim spezialisten, welches modell dieser kategorie am besten zu ihnen passt.

Der all-mountain-ski
der all-mountain-ski ist in den letzten jahren beim publikum sehr beliebt geworden. Wie der name schon sagt, dieser ski fühlt sich überall auf dem berg und bei allen bedingungen zu hause. Es sind vielseitige modelle mit guten eigenschaften für präparierte pisten und leichte off-piste-abfahrten. Je nach konstruktion des skis, inklusive breite, eignet er sich eher für on-piste oder off-piste. All mountain ski sind generell etwas breiter unter der bindung und in der spitze. Damit haben die skier mehr 'float' im pulverschnee und sind stabiler unter dem fuß. Es gibt modelle, mit denen anfänger beginnen können, bis hin zu ausführungen für sportliche und erfahrene skifahrer. Der all mountain ski ist ein echter allrounder und auch für eine breite zielgruppe angemessen.

Der freeride-ski
freeride-ski sind breit und haben einen double rocker an skispitze und skiende, gemacht für die powder-abfahrten. Je breiter der ski, desto mehr auftrieb, desto leichter lässt er sich auf den pulverschnee gleiten. Die ski werden weiterentwickelt, sodass dieser brettertyp nun auch auf der piste gut funktionieren kann. Es gibt modelle für freeride-einsteiger bis hin zu profis, die damit enorme geschwindigkeiten erreichen können. Sind sie die person, die gerne grenzen überschreitet? Das abenteuer abseits der piste beginnen lassen und frische spuren im schnee genießen? Dann ist dies der skityp genau das richtige für sie.

Der tour-ski
das skitouren hat in den alpenländern in den letzten jahren enorm an popularität gewonnen. Sie benutzen keinen skilift, sondern wandern auf den skiern mit den steigfellen den berg hinauf und genießen dann die ultimative abfahrt, meist abseits der pisten. Ein tourenski verfügt über eine spezielle bindung, die es ermöglicht, die ferse ihres skischuhs beim aufstieg „zu lösen“ und beim abstieg wieder zu sichern. Tourenski sind oft ultraleicht und in unterschiedlichen breiten erhältlich, sodass der eine ski eher zum schnellen klettern geeignet ist und der andere bei der abfahrt und/oder auf der piste besser abschneidet. Dieser ski verlangt nach etwas anderem, sagen wir - herausforderung.....
Skieigenschaften und besonderheiten


Neben den verschiedenen kategorien hat jeder ski seine eigenen eigenschaften und besonderheiten. Zum beispiel: länge, breite, radius und flexibilität. Auch der einsatz der unterschiedlichen materialien im ski beeinflusst das verhalten der bretter, beispielsweise sorgt eine doppelte titanalplatte im ski dafür, dass der ski deutlich steifer wird und somit kraft zum lenken benötigt, aber bei geschwindigkeit hält er diesen ski sehr stabil.

Skilänge

  • Die länge eines skis ist relativ einfach. Je länger der ski bei gleicher breite, desto mehr auftrieb. Mit hoher geschwindigkeit durch den pulverschnee mit einem slalomski kann daher zu einer schwierigen übung werden.
  • Ein zweiter effekt von mehr länge ist die gewichtsverteilung über den gesamten ski, was zu weniger widerstand und damit mehr geschwindigkeit und beschleunigung, aber auch einem längeren wendekreis führt.
  • Ein ski mit einer großen oberfläche taucht nicht so schnell in tiefen neu- und matschschnee ein, was das steuern bei diesen bedingungen erleichtert.
  • Größere kontaktfläche auf dem schnee sorgt für mehr geschwindigkeit.
  • Ein langer ski ist stabiler, aber schwieriger als ein kurzer ski.

Camber, rocker und hybrid
die begriffe camber, rocker und hybrid sehen wir immer häufiger in der skiwelt und stammen teilweise aus dem snowboarden. Wenn sie einen ski auf den boden legen, können sie sehen, dass nur die vorderseite (spitze) und die rückseite (ende) des skis den boden berühren. Die skimitte bleibt knapp über dem boden. Wir nennen diesen teil "camber". Heutzutage sind viele ski auch mit der 'rocker'-technologie ausgestattet, hier ist (ein teil) des skis unten konvex / bananenförmig, damit die ski leichter drehen und mehr auftrieb auf dem schnee haben. Heutzutage haben viele ski eine kombination aus camber und rocker und wir nennen dies einen "hybrid".

Flexibilität
wenn ein ski eine kurve machen muss, schneiden sich die stahlkanten in den schnee. Wir können die kraft, die wir für diese leistung benötigen, als „flex“ bezeichnen. Ein ski, der wenig druck braucht, ist sehr flexibel und ein ski, der mehr druck braucht, ist einfach steifer. Ein echter pistenski wird immer steifer sein als ein off-piste-ski, weil man auf der piste stärker pushen muss, um die stahlkanten vor dem schwung in den schnee zu bekommen. Darüber hinaus gibt es natürlich auch den unterschied in der steifheit zwischen ski für anfänger, fortgeschrittene und damen- und herrenski.

Es gibt immer camber in einem ski, um schwünge zu carven / schneiden. Ein flexiblerer ski benötigt weniger kraft zum carven und nimmt unebenheiten besser auf. Ein steiferer ski hat mehr kantengriff, wenn viel kraft aufgebracht werden kann, was zu mehr geschwindigkeit und schnellerer beschleunigung aus der kurve führt. Wenige fortgeschrittene skifahrer und damen fahren im allgemeinen mit niedriger kraft, daher ist ein flexiblerer ski geeigneter.

Und der gewinner ist....

Nachdem sie alle möglichen erfahrungen von ihren freunden gehört haben, verschiedene tests gelesen und diese informationen gewonnen haben, können sie sich wahrscheinlich eine vorstellung davon machen, wie und was in bezug auf die verschiedenen skitypen und deren konstruktion ist. Wir haben jetzt viele technische fragen und spezifikationen der verschiedenen skitypen besprochen. 

Natürlich gut, aber wir möchten ihnen zum schluss noch einige gute ratschläge geben:
lassen sie bei der skiauswahl ihre gefühle sprechen und sagen sie ehrlich, was sie wollen und können. Lassen sie nicht immer die ergebnisse der verschiedenen skitests führen, schließlich kann ein sehr erfahrener skifahrer eine andere erfahrung mit einem ski machen als der durchschnittliche urlaubsskifahrer. Die richtige skiauswahl steht für optimalen spaß und erlebnis beim skifahren. Bei twinseasons gibt es für jeden skifahrertyp einen passenden ski zu kaufen.

Bei twinseasons finden sie eine grosse kollektion an schiern von fischer, stöckli, salomon, rossignol, völkl, head, elan und atomic.

Haben sie nach dem lesen dieser tipps noch fragen? Kommen sie für eine persönliche beratung vorbei oder senden sie uns eine e-mail mit ihren fragen.
 

Warenkorb

Filter löschen

Filter

Stornieren
Bestätigen
20220626 13:59:13 PC23False0FalseTrue220102